Das Museumsgebäude

von Ulrike Krasberg

Das Gebäude, in dem das Museum Filia – offiziell  „Heimatmuseum der Kirchengemeinde Filia“ (Ekklisiastikon Laikon Mouseion Filias) genannt – untergebracht ist, gehörte bis 1972 der Familie Georgos Karagianopoulou. Als Evstratios (Sohn des Georgos Karagianopoulou) das Haus der Kirche vermachte, gab es in der Familie – so wird es im Dorf kolportiert – keine direkten Nachkommen als Erben mehr. (Siehe auch das Gespräch mit Frau Stasa über die Familie Karagianopoulou). Die Verantwortung für das Museum trägt heute der jeweilige Pope des Dorfs.

Das Bürgerhaus von 1874 am Dorfplatz Filia. In der oberen Etage ist heute das Museum untergebracht. Foto: U. Krasberg, 2010
„Das Museumsgebäude“ weiterlesen